Festival Nossa Senhora do Monte

Am 15. August wird der Schutzpatron von Funchal und der gesamten Diözese gefeiert. Mehr als eine seit vielen Jahren gepflegte Tradition ist sie vor allem ein Ausdruck des Glaubens, der tausende Menschen ins Zentrum der Gemeinde zieht. Das Fest erstreckt sich vom Largo da Fonte bis Babosas, bekannt für die im Februar 2010 zerstörte Kapelle - an gleicher Stelle wird ein neues Projekt entstehen.

Der Höhepunkt dieses Festivals findet am Vortag, am 14. August, statt. Früher kamen die Pilger zu Fuß, auf Pilgerfahrt. Heutzutage kommen die Leute von überall her mit ihren privaten Autos, mit dem Bus und in letzter Zeit entscheiden sich einige Leute für die Seilbahn, die Funchal mit Monte verbindet.

Das Festival zeichnet sich durch großartige Unterhaltung aus, die spontan von improvisierten Gruppen gefördert wird, die beim Klang des Akkordeons, des „Rajão“ und anderer Musikinstrumente Herausforderungslieder spielen, die die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich ziehen. Daher der volkstümliche Ausdruck "Am 15. August führen alle Wege nach Monte".

Die Dekoration, die besondere Erwähnung verdient, wird von den traditionellen Essens- und Getränkeständen begleitet. Die „Espetada Regional“ (Rindfleischspieße), das „bolo do caco“-Brot und das typische „carne de vinha-d'alhos“-Sandwich (in Wein und Knoblauch mariniertes Fleisch) sind immer auf dem Festival vertreten.

Der nächste Tag steht im Zeichen des religiösen Aspekts. Es ist der Höhepunkt der „Novenen“ bis zum 15. August – neun Messen, die zur Vorbereitung der Feierlichkeiten dienen. Die religiöse Zeremonie wird vom Bischof der Diözese Funchal geleitet. Es ist auch der Tag, an dem die Gläubigen ihre Versprechen erfüllen, indem sie Kerzen tragen.

ZUR BLOG-STARTSEITE GEHEN

© 2021 FEELING MADEIRA TOURS & WALKS