Feste (Arraiais)

Auf den Madeira-Inseln feiern alle Pfarreien religiöse Feste und Pilgerfahrten, von denen die meisten vom „festeiro“ [Gastgeber] organisiert werden – einer Person, die die Kosten der Feierlichkeiten und der religiösen Feiern bezahlt.

Bei diesen Festivals gibt es immer Unterhaltung, mit philharmonischen und modernen Bands.

Die Bereiche und Straßen rund um die Kirche sind mit bunten Fahnen auf Holzmasten geschmückt, die mit Lorbeer oder Buchsbaum verziert sind.

Die mit Lorbeerzweigen und anderen Büschen verzierten Holzbuden sind für die meisten Besucher ein Rastplatz. An diesen typischen Ständen finden wir unter anderem von Süßigkeiten und Spielzeug bis hin zu Getränken und verschiedenen Speisen alles.

Die Essens- und Getränkestände gehören zu den begehrtesten auf Madeiras Festivals. Immer präsent sind die traditionellen "Espetada Regional" (Rindspieße), "bolo do caco (typisches Brot) mit Knoblauchbutter", der regionale Wein oder die traditionelle Orangenade "Laranjada".

Dort versammeln sich die Einheimischen normalerweise, um die typischen "Espetada Regional" (Rindfleischspieße) zu genießen, bei denen auf einem Buchtzweig aufgespießte Rindfleischstücke direkt über den Kohlen auf Grills in der Nähe der Stände gegrillt werden. Männer und Frauen versammeln sich in festlicher Atmosphäre am Feuer.

ZUR BLOG-STARTSEITE GEHEN

© 2021 FEELING MADEIRA TOURS & WALKS